Wir stellen uns vor

Wesentliche Punkte unseres Schulprogramms

  • Grundschule mit erweitertem Ganztagsangebot 
  • bewegte Grundschule 
  • bewegter Unterricht
  • bewegte Pausengestaltung 
  • bewegtes Schulleben 
  • bewegte Freizeit
  • Pflegen von Traditionen 

Umsetzung in enger Zusammenarbeit mit allen Erziehungsträgern und zahlreichen Partnern, z. B. Eltern, Hort, Kindergärten, weiterführende Bildungseinrichtungen, Vereine, Gemeinde 

Das Schulprogramm wurde durch einen Beschluss der Schulkonferenz im Schuljahr 2015/2016 bestätigt.

Lesen:

  • An unserer Schule ist es Tradition, dass jedes Kind innerhalb eines Schuljahres sein Lieblingsbuch
    vor der Klasse vorstellt. In den Klassen wird alljährlich ein Buch gemeinsam gelesen.
  • Im Januar findet unserer Vorlesewettstreit statt, an dem die besten Leser jeder Klasse teilnehmen.
  • Jede Klasse veranstaltet eine aufregende Lesenacht oder Lesenachmittag.
  • Die Klassen 1 bis 3 beteiligen sich am Programm der Flohkiste zur Lesefitness.
  • In unserer Schulbücherei können die Kinder aus ca. 2000 Bücher wählen.
  • In der 4. Klasse findet ein Zeitungsprojekt statt, um auch die Beziehung
    zu den täglichen Print-Medien aufzubauen.
  • Bereits jetzt ist es schon in den größeren Klassen üblich in unserem Ortsblatt eigene Artikel zu veröffentlichen.

Mathe:

  • In den einzelnen Klassen finden ausgewählte größere aber auch kleine Projekte ihren festen Platz.
  • Rechenschwache Schüler können in einer speziellen Stunde von einer Lehrerin gefördert werden,
    um ihre Schwierigkeiten abzubauen.
  • Für die interessierten Schüler der Klassen 2 und 3 / 4 gibt es eine AG „Mathefüchse".
  • Jährlich findet mit allen Kindern unserer GS die 1. Stufe der Matheolympiade statt.
    Alle, die ein sehr gutes Ergebnis erreichen, beweisen ihr Wissen in einer 2. Stufe.
  • Die Besten jeder Klasse nehmen an der Kreismatheolympiade teil.
  • Traditionell beteiligt sich unsere Schule erfolgreich am internationalen Känguruh-Wettbewerb.

Sport:

  • Zum Schulgelände gehört eine Turnhalle, die allen Wünschen einer GS entspricht. Dahinter befindet
    sich eine Kleinsportanlage, die vor allem in den Sommermonaten genutzt werden kann.
  • Unsere Crossläufe im Herbst und im Frühjahr finden im nicht weit entfernten Schlosspark statt.
  • In der AG „Fit durch Bewegung" treiben die Kinder der 1. bis 3. Klasse Sport.
  • Unsere Trainigsgruppe übt wöchentlich, um bei Sportwettkämpfen gute Ergebnisse zu erreichen.

Organisationsplan

Schulleitung:                  Christine Gräfe              Schulleiterin

                                          Ina Zinke                        stellv. Schulleiterin

Klassenaufteilung:        Angelika Schott                Klasse 1a

                                          Ina Zinke                           Klasse 1b

                                          Andrea Kohsek                 Klasse 2a

                                          Kathrin Hartmann          Klasse 2b

                                          Karin Kupke                     Klasse 3a

                                          Juliane Weise                   Klasse 3b

                                          Charlotte Mogwitz           Klasse 4a

                                          Katja Schläger                  Klasse 4b

So finden Sie uns

anfahrt

Unterrichtszeiten

1. Stunde              07.30   -   08.15 Uhr

2. Stunde              08.30   -   09.15 Uhr

Hofpause

3. Stunde              09.35   -   10.20 Uhr

4. Stunde              10.30   -   11.15 Uhr

5. Stunde              11.25   -   12.10 Uhr

Mittagspause

6. Stunde              12.50   -   13.35 Uhr

7. Stunde              13.45   -   14.30 Uhr

8. Stunde              14.45   -   15.30 Uhr

Kooperation mit der Kindertagesstätte "Belgershainer Schloßgeister"

Ferienkalender

Die Geschichte der Schule

Im Jahr 1950 gründete sich aus den einzelnen Schulen Belgershain, Köhra, Rohrbach und Threna eine Zentralschule in Belgershain.  im Zuge dessen zog die Grundschule in das ehemalige Schloss Belgershain. Nach dem Bildungsgesetz von 1965 entstand die Polytechnische Oberschule (POS), welche das Ziel verfolgte, "allseitig und harmonisch entwickelte sozialistische Persönlichkeiten" heranzubilden. Seit Mitte der 70er Jahre wurde die dreistufige Gliederung in eine Unterscheidung in Unterstufe  ( 1.-4. Klasse ) und Oberstufe (5.-10. Klasse) geändert. Bis 1989/1990 war der Sonnabend regulärer Schultag, allerdings wurden nur zwei bis drei Stunden in den unteren und nicht mehr als fünf Stunden in den höheren Klassenstufen unterrichtet. Aus der Belgershainer Polytechnischen Oberschule gingen im Jahr 1991 zwei getrennte Schularten hervor- eine Grundschule mit 148 Schülern der 1. bis 4. Klasse sowie eine Mittelschule mit c.a. 200 Schülern der 5. bis 10. Klasse. Anfangs unterrichteten die Lehrer zum Teil noch schulartübergreifend. Doch in den weiteren Jahren erfolgte eine strikte Trennung beider Bildungseinrichtungen.

Fakten und Zahlen seit 1991

  • 1991 Gründung der Grundschule mit 148 Schülern und 9 Lehrern in 8 Klassen unter der Leitung von Frau Zimmermann
  • Seit 1993 sukzessiver Umzug einzelner Klassen und später der gesamten Grundschule ins Belgershainer Shloss, um vor allem dem Platzbedarf der MS gerecht zu werden
  • Ansteig der Schülerzahlen aufgrund zahlreicher Zuzüge bis auf 251 Schüler in 10 Klassen mit 11 Lehrern im Jahr 1996/1997
  • Danach sanken die Schülerzahlen aufgrund des Geburtenknicks
  • Im August 2000 übernahm Frau Zinner die Aufgabe als Schulleiterin der GS
  • 2005 erfolgte der vollständige Umzug der Grundschule in das heutige Stammgebäude
  • Die Mittelschule wurde im Jahr 2005 geschlossen. Die verbleibenden 107 Schüler wechselten im Klassenverband (5 Klassen) nach Kitzscher                                                                                                                                                                                                          

Traditionsgemäß gestaltete und gestelatet die Grundschule jedes Schuljahr unter einem besonderen Motto. Hier einige Beispiele:

  • Das Jahr der Sprachen- zu Besuch bei Freunden
  • Das Leben der Ritter im Mittelalter
  • Zu Besuch im Märchenland
  • Umweltschutz wird groß geschrieben
  • Unser Wald- ein Herbstprojekt
  • Helfen ist für uns alle wichtig
  • Eine Reise durch die Jahreszeiten
  • Zirkus- Manege frei
  • Der Natur auf der Spur
  • Theater, Theater der Vorhang geht auf